Aktuelles

Hauptsache, es knallt!

Eigentlich kennt man dieses Vorgehen nur von der kommunalpolitischen Resteverwertung in lokalen Facebookgruppen: Haupsache, es knallt! Aber dieser Stil scheint jetzt auch offline zu greifen.

Jörg Ogrowski, seines Zeichens Mitglied des ADFC Hof, poltert lautstark gegen die neu errichtete Fahrradabstellmöglichkeit in der unteren Ludwigstraße. Sein Fahrrad möchte er dort nicht abstellen und um seine Männlichkeit macht er sich auch Sorgen. Komisch nur, dass Jörg Ogrowski ständiges Mitglied in genau dem Gremium der Stadt Hof ist, in dem diese Fahrradabstellmöglichkeit eingehend diskutiert wurde, nämlich im Verkehrsbeirat. Als Vertreter des ADFC hätte er genau dort konstruktiv wirken und gestalten können. Er wählte aber den destruktiven Weg und lies damit den ADFC in der Rangliste der konstruktivsten Interessenvertretungen nach unten rutschen. Aber: Hauptsache, es knallt!

Was Jörg Ogrowski in der Mobilität ist Bernd Scherdel, ehemaliger Stadtrat der FAB, in Sachen Immobilien. Sein Leserbrief zum blauen Haus in der Fabrikzeile lässt tief blicken. Die aufgestellte Behauptung, dass die Aufnahme des blauen Hauses in die Rote Liste des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker einen Investor davon abhalten könnte in der Fabrikzeile zu investieren, ist schlicht falsch und einfaches googeln hätte schon geholfen. Die Rote Liste hat keinerlei Einfluss auf das Geschehen um das blaue Haus. Auch bemerkenswert die angreifende Art Scherdels gegen Adrian Roßner, die scheinbar von fehlender Sachkompetenz ablenken soll. Aber: Hauptsache, es knallt!

Es ist schade, dass so eigentlich positive Impulse abgewertet werden. Aber na ja: Hauptsache, es knallt!

0 Kommentare zu “Hauptsache, es knallt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.